Über uns

Vorweg: Da sich in letzter Zeit die SPAM-Einträge häuften, kannste im Moment hier leider nix mehr zu unseren Beiträgen schreiben. Ja, wir finden das auch schade …

Meine EMMA ist am 7. Dezember 2016 gestorben und kommt nicht mehr wieder!
Ja, da war ich erst ziemlich traurig und hab sie überall gesucht …
Aber nun hab ich zum Glück wieder eine neue Freundin, die ELLI!
Eine ganz Süße! *wedel_wedel*

Dies WAR meine Emma!
Nach ihr wurde die Web-Adresse (emmahund.de) dieses Blogs ausgewählt, und das soll auch so bleiben, sagt Frauchen, denn sie wird sie nie vergessen, und immerhin hat dieses Blog mit ihr angefangen – sagt sie auch. Sie will nur die Überschrift ändern und den künftigen Gegebenheiten hier anpassen …

Michi und Ulrike, meine Leute, haben sie im April 2006 von Lanzarote kommen lassen. Mit dem Flugzeug. Wow! Sowas habe ich noch NIE miterleben dürfen! Eigentlich war das eine wunderschöne Insel, hat Emma mir erzählt, aber nicht für alle Hunde ein Paradies. Dort hatte man sie in eine Tötungsstation befördert, und hätte es Margarethe, all die anderen netten Menschen auf Lanzarote (http://www.podenco-hilfe-lanzarote.de) und unsere „Eltern“ Ulrike und Michi nicht gegeben, Wäre sie schon viiieeel früher gestorben!

 

Und ich bin der PAUL.
Ich habe seit dem 1. Mai 2012 mit Emma, Ulrike und Michi zusammengewohnt. Leider war ich nachdem Emma uns verlassen hat, hier allein mit meinen Leuten. Ihr könnt euch vorstellen, dass ich darüber, sehr traurig war. Nun aber wohnt die kleine Elli bei uns, und ich bin sicher, dass auch wir beide dicke Freunde werden, auch wenn sie jetzt noch reichlich zickig sein kann. Aber verliebt in sie bin ich trotzdem, und sie hat ja auch ihre schmusigen Momente. Sie ist halt noch ein Baby, da drücke auch ich mal beide Augen zu. Das wird schon noch …

schaerfetest-mit-a-und-focus-taste_4074.jpg

Ursprünglich stamme ich von einem Bauernhof. Die Darja, mein erstes, liebes Frauchen hat mich dort abgeholt und mir während meiner ersten Zeit ein tolles Leben gemacht. Nun wird sie aber nur noch wenig Zeit haben, deshalb hat sie mich mit blutendem Herzen zu EMMA und ihren Leuten gegeben. Die waren damals sehr traurig, weil gerade ihr Felixkater gestorben war. Jou, hier ist es auch ganz nett. Habe mich deshalb entschlossen zu bleiben, denn nicht nur mit der EMMA, sondern auch mit ihren Menschen verstehe ich mich gut. Außerdem gibts hier alles, was man als Hund so braucht: jede Menge Streicheleinheiten, ausreichend Leckerchen, einen großen Garten, viel Spielkram und feine Schlafplätze.

 

Ja, und ich bin nun die ELLI, (oder ELLA – je nachdem).

Geboren bin ich am 17. Oktober 2016 – 138 Gramm leicht. Hier bin ich gerade 3 Tage in meinem neuen Zuhause und 8 Wochen alt. Am 10. Dezember 2016 musste ich meine Hundefamilie verlassen. Wie ich mich dabei fühle, weiß ich noch nicht so genau. Darüber werde ich später im Blog mehr erzählen. Ich hab nur schon gemerkt, dass es hier, bei Paul, Ulrike und Michi, nicht das Schlechteste ist. Na, wir werden sehen …

Und hier sinds 3 Wochen. Man sagt, ich sei schon recht lang geworden. Mittlerweile würde ich sagen: Es ist völlig OK hier, ich bleibe!

 

Dies Teil hier hat unser Frauchen eingesetzt, damit ihr immer sehen könnt, wie alt wir gerade sind:

ELLI:

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

PAUL:

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers

EMMA:
Emma wurde 10 Jahre, 11 Monate und 23 Tage alt. Nach einer schweren, nicht mehr heilbaren Krankheit wollten wir ihr Leiden verkürzen und ließen sie am 7. Dezember 2016 vom Tierarzt bei uns zuhause erlösen. (Ulrike)

PitaPata - Personal picturePitaPata Dog tickers