Ausgesperrt

Aus dem großen Gartenteil sind wir heute ausgesperrt. Direkt vor Frauchens Augen ist eben ein Drossel-Junges in den Salbei vorm Kaminhäuschen geplumpst, und die Drossel-Eltern schwirren mit Futter in der Schnauze durch den Garten.
Nun bleibt uns heute, (vielleicht auch noch morgen), nur der kleine Gartenteil auf der anderen Seite des Hauses. Dem Paulemann passt das – wie man sieht – so GAR nicht!

Und – ich gestehe: mir auch nicht! *grummel*
Wo ich doch soooo gern kleine Vögelchen jage …

Hallo Münsterland!

Wir möchten nur mal kurz mitteilen, dass auch wir, der Paulemann und die kleine Ellimaus, nun in MünsterBLOGs vertreten sind!
Finden wir eine tolle Idee, dass es fleißige Leute gibt, die mal alle möglichen Blogs aus dem Münsterland sammeln, und da wir mit unseren Menschen auch im Münsterland leben, gehören wir  natürlich auch dazu! *wedel*

Toll fänden wir es, wenn wir über diese Blog-Sammlung auch andere Tiere aus dem Münsterland kennelernen würden …

Muss sein, …

… der allmorgendliche Rundgang durch unseren Garten. Ich passe dann immer auf, was dabei die Ellimaus macht, …

… denn man sieht ihrem verschlagenen Blick schon an, dass es nicht immer gut ist, was sie vorhat.

Doch heute sieht es so aus, als liefe alles glatt.
Erst mal läuft sie hinter mir raus aus der Tür – ganz normal den Weg entlang, vorbei an einer der Bänke.

Dann zum Teich. Dort kontrolliert sie, ob auch alles gut gewachsen ist.

Oder sie versucht, den Wasserfall zu erklimmen. Da muss ich aufpassen, dass sie nicht zu hoch klettert und eventuell noch ins Wasser fällt.

Aber das tut sie zum Glück nicht. Sie geht weiter und schaut nach den Fischen.
Hm – momentan noch keiner zu sehen. Sicher schlafen die noch …

Aber dann sagt Frauchen etwas vom „Leckerpott“, und dass es nun schon „7 Uhr“ ist. Um „7 Uhr“ (keine Ahnung, was das bedeutet) gibt es den ja immer – morgens und auch abends.
Also nix wie rein in die Küche. Man muss sich ja stärken für den Tag.
Ich bin mit meinem Pott immer ratz-fatz fertig. (Wie man sieht, hab ich einen, bei dem man nicht so schlingen kann, aber das nützt bei meinem Zungen-Talent nicht viel …)

Die kleine Madame braucht normaler Weise etwas länger, und insgeheim warte ich darauf, dass sie nicht alles schafft, dann könnte ich bei ihr auch nochmal …

Doch falsch gedacht. In letzter Zeit wird auch sie beim Fressen immer schneller.
Manno …! 🙁

Eckzähne etc. …

Nun sind alle überzähligen Eckzähne endlich ausgefallen.
Auch ein kleiner – vorn oben – ist nicht mehr da.
Super, da müssen wir nichts mehr ziehen lassen … *freu*
Nun muss nur Ellis Kopf ein bissel weiter wachsen – die Vorderbeine auch, die sind noch ein wenig kürzer als die Hinterbeine.

Den beiden geht es gut!
Schön auch, dass wir – zumindest gestern am sonnigen Sonntag – die Türen nach draußen geöffnet lassen konnten.

Sie genießen die Sonne und die Möglichkeit, ständig raus und rein zu können …! 🙂