Willi ins Maul gestochen!

Willi kam vor 2 Tagen, am letzten Sonntag, mit einer dicken Backe zurück ins Haus. Er hat ja schon viele Hummeln, Bienen, Wespen mit dem Maul aus der Luft gefischt – so, wie er alles Fliegende gerne fängt. Aber eine dicke Backe hatte er noch nie.

Hier liegt er mit Elli draußen auf dem knüppeltrockenen Boden, und der Pfeil soll zeigen, welche Seite seiner Schnauze betroffen war.
Natürlich haben wir uns Sorgen gemacht, da wir von vielen Hunden, (natürlich auch Menschen), wussten, dass sie auf Insektenstiche, besonders Wespen und Hornissen, allergisch reagieren. Und weil wir auch ein Hornissennest in unserem Garten haben, war diese Sorge besonders groß, so dass wir ihn die ganze Zeit danach im Auge hatten. Falls er irgendwie apathisch reagierte, wären wir mit ihm schnellstens in die Tierklinik nach Greven gefahren. Natürlich muss nämlich sowas immer an einem Sonntag passieren, wo kein Tierarzt in der Nähe verfügbar ist … 🙁

Aber zum Glück ist alles gut gegangen! Schon am Abend war die Beule wieder bedeutend kleiner!

Taraa – schon wieder ein Monat herum!

In unserem Alter zählen ja noch die Monate, wenn man Geburtstage feiert. Und da wir beide, der Willi und ich, an einem 17. im Monat geboren sind, haben wir also auch beide heute mal wieder „Monats-Geburtstag“. Der Willi wird 9 Monate alt, ich 15 Monate. Also – anders ausgedrückt: Der Willi wird ein Dreivierteljahr alt, ich ein Jahr und ein Vierteljahr …

Ach, und seht ihr, dass wir uns mittlerweile so dolle gut kennen, dass wir auch auf Zwillinge machen können? Zumindest schon mal mit den Ohren. Hier die Variante „rechtes Ohr nach hinten geklappt, linkes Ohr einmal längs gefaltet und vom Kopf weggestreckt“.
Toll, was? Und wir haben uns nicht mal abgesprochen, sowas funktioniert bei uns ganz automatisch … *wedel_wedel*

Frohes Neues!

Sowas sagen unsere Leute jedenfalls momentan zu allen möglichen Leuten. Uns haben sie erklärt, dass sie damit ein neues JAHR meinen, aber was ein neues JAHR ist, haben wir nicht verstanden.
Allerdings knallt es um uns herum schon eine ganze Weile, doch das macht uns nix aus, tut uns ja nicht weh, nervt nur ein bissel, so dass wir dann ärgerlich in die Luft bellen. Ob derjenige, den wir damit meinen, das hört, wissen wir aber nicht. Ist auch wurscht, Hauptsache, wir sind unseren Ärger losgeworden.

Nachher, wenn es ganz dunkel ist, soll das mit dem Bumbum noch doller werden, sagt SIE, doch das ist uns auch egal. Wir sind dann ja ohnehin drinnen bei unseren Leuten und machen es uns dort gemütlich. Aber wir wünschen euch jetzt auch einfach mal ein FROHES NEUES … *wedel*