Hallo Münsterland!

Wir möchten nur mal kurz mitteilen, dass auch wir, der Paulemann und die kleine Ellimaus, nun in MünsterBLOGs vertreten sind!
Finden wir eine tolle Idee, dass es fleißige Leute gibt, die mal alle möglichen Blogs aus dem Münsterland sammeln, und da wir mit unseren Menschen auch im Münsterland leben, gehören wir  natürlich auch dazu! *wedel*

Toll fänden wir es, wenn wir über diese Blog-Sammlung auch andere Tiere aus dem Münsterland kennelernen würden …

Muss sein, …

… der allmorgendliche Rundgang durch unseren Garten. Ich passe dann immer auf, was dabei die Ellimaus macht, …

… denn man sieht ihrem verschlagenen Blick schon an, dass es nicht immer gut ist, was sie vorhat.

Doch heute sieht es so aus, als liefe alles glatt.
Erst mal läuft sie hinter mir raus aus der Tür – ganz normal den Weg entlang, vorbei an einer der Bänke.

Dann zum Teich. Dort kontrolliert sie, ob auch alles gut gewachsen ist.

Oder sie versucht, den Wasserfall zu erklimmen. Da muss ich aufpassen, dass sie nicht zu hoch klettert und eventuell noch ins Wasser fällt.

Aber das tut sie zum Glück nicht. Sie geht weiter und schaut nach den Fischen.
Hm – momentan noch keiner zu sehen. Sicher schlafen die noch …

Aber dann sagt Frauchen etwas vom „Leckerpott“, und dass es nun schon „7 Uhr“ ist. Um „7 Uhr“ (keine Ahnung, was das bedeutet) gibt es den ja immer – morgens und auch abends.
Also nix wie rein in die Küche. Man muss sich ja stärken für den Tag.
Ich bin mit meinem Pott immer ratz-fatz fertig. (Wie man sieht, hab ich einen, bei dem man nicht so schlingen kann, aber das nützt bei meinem Zungen-Talent nicht viel …)

Die kleine Madame braucht normaler Weise etwas länger, und insgeheim warte ich darauf, dass sie nicht alles schafft, dann könnte ich bei ihr auch nochmal …

Doch falsch gedacht. In letzter Zeit wird auch sie beim Fressen immer schneller.
Manno …! 🙁

Tierarzt – mal wieder

Aber keine Angst, war nix Schlimmes.
Hier sind wir gerade zurück.

Bei meinem kleinen Faltohr-Mädel sollte mal ins Maul geschaut werden, weil sie gerade neue Zähne bekommt, und weil bei einem ihrer Eckzähne der neue schon daneben kommt, obwohl der alte noch garnicht raus ist. Frauchen hat Angst, dass man den „Milchzahn“ ziehen muss, weil der noch ziemlich fest sitzt, wie sie meinte.
Die Ärztin hat jedoch auch mal daran gewackelt, und sie fand, dass der sich doch bewegt. Also besteht noch Hoffnung, dass die Elli ums Ziehen herumkommt.

Mit sowas hab ich ja keine Probleme, denn ich hab meine neuen Zähne schon gaaaanz lange.
Dafür hab ich immer noch Ärger mit der doofen Entzündung in meinen Augen. Was haben sie nicht schon alles an mir ausprobiert – nix hat geholfen. Doch jetzt bekomme ich seit 2 Tagen eine neue Augensalbe, und – oh Wunder – die Tierärztin war ganz begeistert, wie toll die in so kurzer Zeit schon gewirkt hat. *wedel* Sie hat Frauchen auch ganz dolle gelobt, weil ich heute nur noch 7,85 Kilo wiege. Kurz nach Emmas Tod waren es immerhin noch fast 11 Kilo! Da hab ich ordentlich abgespeckt. War für mich auch nicht leicht, muss ich sagen, wo ich doch so gerne fresse.

Elli wiegt momentan übrigens 3,6 Kilo, hat also 1 Pfund zugenommen. Für einen so kleinen Hund wie sie sei das schon richtig viel seit dem letzten Wiegen, sagt die Ärztin.
In Ellis Augen ist es aber auch ganz schön rot, hat sie festgestellt. Und weil die Ellimaus jetzt schon fast ein halbes Jahr alt ist, bekommt sie nun die gleiche Salbe da rein, wie ich auch. Sie 2x am Tag – ich 3x. Dann wollen wir mal hoffen, dass wir zwei bald wieder ganz toll weiße Augen und eine normale Nickhaut haben …

Hier hat SIE uns z.B. gerade wieder diese blöde Salbe in die Augen geschmiert.

Mein Kastrations-Chip …

Ich bin vielleicht im Stress, sag ich euch! Seit die mir vor  zweieinhalb Wochen diesen Kastrations-Chip eingesetzt haben, bin ich dauernd heiß auf die Elli! Ich könnte ständig an ihrem Hinterteil herumschnüffeln und sie vernaschen, obwohl sie doch noch garnicht heiß ist! Weiß garnicht, wie mir gerade geschieht …

Wohin sie auch flitzt – ich immer hinterher.

Und wenn ich eine Weile hinter ihr her gerannt bin, bin ich völlig fertig …

Meine Leute nervts! Dauernd rufen sie „Pfui!“ oder sowas! Immer bekomme ich Schimpfe, wenn ich versuche, auf ihr herumzureiten!

Frauchen hat nun mal interessiert, wie genau dieser Chip wirkt, und hat genau zu dieser Frage HIER eine Antwort gefunden.
Nun weiß sie, dass der Wirkstoff in diesem Chip DESLORELIN ist, und dass das Zeug uns Rüden in der ersten Zeit nach dem Einsetzen besonders geil macht.
In diesem Absatz aus dem Artikel steht es, ich zitiere mal:

Wie wirkt Deslorelin?
Deslorelin ähnelt einem natürlichen Hormon, welches in Pulsen freigesetzt wird und die Produktion von Geschlechtshormonen stimuliert. Da das Deslorelin aus dem Implantat dauerhaft freigesetzt wird, kommt nach einer Phase der verstärkten Anregung der Hormonproduktion zu einer sogenannten Downregulation. Das heißt: Die Hormondrüsen stellen die Produktion von Geschlechtshormonen zeitweise ein. Man kann sich diesen Mechanismus als eine Art Schutzmaßnahme des Körpers vorstellen. Diese Wirkweise hat zur Folge, dass die erwünschte Wirkung erst etwa vier Wochen nach dem Einsetzen des Implantats eintritt. Zuvor kann es sogar zu einer Steigerung des Sexualverhaltens kommen.“

„Na, dann warten wir nun mal ab“, sagt sie, „und hoffen, dass der Stress möglichst bald vorübergeht!“ …