Beide mit Tassomarke jetzt!

So, nun haben wir beide eine Tassomarke am kleinen Halsband. (Frauchen sagt, das tragen wir überhaupt nur wegen dieser Bimmel-Marke. Wenn wie spazieren gehen, bekommen wir ein Geschirr um den Bauch, an dem man die Leine fest macht.)
Jetzt kann man nicht nur MICH heranklingeln hören, sondern auch den WILLI.

00

Dazu musste der WILLI natürlich vom Tierarzt – genauso wie bei mir – auch erst mal einen Chip in den Hals gespritzt bekommen. Die Nummer von dem Chip muss man nämlich angeben, wenn man uns bei TASSO anmelden will. Und die kann man, wenn man mit einem bestimmten Gerät von außen über die Stelle fährt, darauf ablesen.
Wozu das gut ist?
Nun, diese Nummer gibt es nur EINMAL auf der ganzen Welt! Und wenn uns mal einer klaut, oder wenn wir uns mal verlaufen, kann man an dieser Nummer immer sehen, zu wem wir gehören. So können wir immer wieder nach Hause gebracht werden. Frauchen hat uns erzählt, dass auf diese Weise die EMMA 3x wieder zurück nach Hause gebracht werden konnte! Die war nämlich eine Ausreißerin, sagt sie.
Das mit dem Chip und mit TASSO finde ich einfach gut, denn ich möchte nicht mehr woanders hin! Und ich möchte auch nicht, dass der Willi mir noch einmal weggenommen wird. Das mit Paul war schon schlimm genug.
Warum die EMMA hier immer abhauen wollte, versteh ich nicht …