Alles weiß draußen

Der Paul und ich haben heute Morgen nicht schlecht gestaunt, als wir aus dem Haus gingen: Nicht nur ziemlich kalt war es, sondern auch alles weiß.
Ich kenne das ja nun schon seit ein paar Jahren, aber für den Paulemann, der sich vielleicht nicht an den letzten Winter erinnert, war das anscheinend eine ziemliche Überraschung.

Sofort rannte er zum Teich – Frauchen hinterher, denn sie sorgte sich, dass er eventuell aufs Eis gehen könnte. Ja, und da im Moment dieses Eis noch ziemlich dünn aussieht, fürchtete sie, dass mein kleiner Paulemann-Freund einbrechen könnte. Also wurde er sofort zurück gepfiffen, als er Anstalten machte …

Nicht aus den Augen gelassen hat sie ihn, und auch ich bin fix mal hin, denn auch ich habe mir Sorgen gemacht.

Huuu – was das wohl noch werden wird in diesem Winter …

2 thoughts on “Alles weiß draußen

  1. Liebe Ulrike 🙂

    Tolle Bilder sind das von Eurem überzuckerten Garten ..und gut, dass sich niemand aufs dünne Eis begeben hat 😉

    Weiße Weihnachten wird es ja offensichtlich eher nicht geben, auch wenn’s jetzt nochmal kühler wird im Norden .. mal schauen. Wir werden’s genießen, und ich wünsch dir und deinen Lieben ein frohes, schönes Weihnachtsfest und fürs Neue Jahr alles Gute!

    Liebe Grüße,
    Ocean und das Lisa-Monsterchen

Comments are closed.