Felixkater

Irgendwo hat er ja recht, mein Felix. Er hat gemeint, wenn wir anderen in der Familie alle Blogs haben (nun ja, bis auf den Michi-Papa, aber den interessiert sowas nicht so dolle), will er auch eins, sonst fühlt er sich vernachlässigt.

Frauchen hat das eingesehen und beschlossen, von nun an viel mehr Fotos auch vom Felix zu machen. Geht ja nicht, dass sie ewig nur mich knipst, hat sie gesagt, da muss der Felix ja wirklich denken, ich sei irgendwie wichtiger als er.
Und sie hat gemeint, es sei gar nicht schlecht, dass das „alte Männlein“ mal ordentlich mit der Tatze auf den Tisch gehauen hat – man wisse ja nie wie lange es überhaupt noch bei uns sein könne (HÄ??), und da sei es doch schön, wenn man auf diese Weise auch von ihm später noch eine nette Erinnerung habe …

Also, ich kann mir zwar üüüüberhaupt nicht vorstellen, dass der Felix irgendwann mal von hier weg gehen könnte – wohin sollte er denn auch gehen, der mag doch keine fremden Leute, und außerdem gibts hier immer reichlich zu fressen – aber dass der nun auch ein Felixkater-Blog hat, finde ich toll.

Schaut mal:

felixkaterSC

Steht zwar noch nicht viel drin, wird aber sicher bald mehr …

5 thoughts on “Felixkater

  1. Bei der Bloggestaltung hat offenbar beides seine Vor- und Nachteile. Ich wollte dir nur meine Ansicht kund tun.

    Ja, das Wetter ist herrlich, heute noch farbenprächtiger als gestern! Und sehr windig,aber angenehm in der Temperatur. Ich geniesse es sehr.

  2. Hallo Ulrike
    ich habe deine Nachricht erhalten. Sorry Ulrike, ich werde also kein Häkchen mehr anklicken für Folgenachrichten, dann sollten wohl keine Fehlermeldungen mehr eintreffen bei dir.
    Nur Kommentar wird sicherlich in Ordnung sein.
    Ich streue meine Adis weder in HP`s noch in Blogs aus. Damit habe ich schlechte Erfahrung gemacht.
    Liebe Grüsse, Trudy

  3. Hi Trudy,
    ich finds eigentlich übersichtlicher, wenn jedes Familienmitglied ein eigenes Blog hat, und wenn es auch für einzelne Themen eines extra gibt. So wie man in einem Mix-Blog herumklicken könnte, um die einzelnen Rubriken zu erreichen (wobei man dann auf der Kategorie-Seite aber nie Bilder sieht, erst wenn man dort einzelne Artikel anklickt, was mich schon mal stört, wenn alles in EINEM Blog untergebracht ist), kann man es doch auch tun, wenn man sich dabei von verschiedenen Blogs aus auf die Reise macht. Alle Blogs, die z.B. zu mir gehören, sind doch untereinander verlinkt. WO man dann auf die entsprechenden Links klickt, ist doch wurscht, wenn man damit das Gleiche erreichen kann. 😉
    (Und du hasts jetzt ja auch gefunden.) *freu*

    Außerdem stört es mich auch selbst immer, wenn ich z.B. in einem Gartenblog auch andere Sachen finde,(die mich vielleicht gar nicht soooo interessieren), und immer erst lange suchen muss, bis wieder mal ein Gartenthema dran ist …
    Wenn das thematisch durchgängig zusammenpasst, finde ich das bedeutend angenehmer.

    Nee, ich hab nun mal jetzt die diversen Domains (außer für Felix), und die nutze ich auch aus.

    Sonnige Grüße (ja bei uns strahlt es gerade endlich mal wieder, und es ist gleich wieder unheimlich warm … *schwitz*) 😉
    Ulrike

  4. Ich finde ganz toll, dass nun auch die Abenteuer von Felix verewigt werden im Blog. Da freue ich mich drauf.
    ALLERDINGS, Trudy hat NATÜRLICH wieder Einwände!
    Trudy findet die hin und herklickerei von einem Blog zum andern, extrem mühsam!
    Garten und Tiere könnten doch gut in ein und demselben Blog behandelt werden. Das wäre ganz amüsant, schön abwechslungsreich. Dank Labels könnte trotzdem alles schön sortiert werden.
    Naja, das ist halt meine Meinung.

    Vielleicht habe ich ja Tomaten auf den Augen, aber Ulrike, ich finde am Sideboard keine Links zu deinen anderen 3 Blogs, wie ich es gerne hätte. Seufz.
    Liebe Grüsse, Trudy

Comments are closed.