Mein Blut

Schon am Freitag Nachmittag hat die Futterfee ja nach dem Ergebnis meiner Blutuntersuchung gefragt. Alles in Ordnung, ich hätte Super-Blut, hat die Frau des Doktors ihr am Telefon erzählt. Sie solle trotzdem vorbeikommen und ein homöopathisches Medikament für mich abholen.
Ja, und da sie am Freitag noch so viel im Garten zu tun hatte, hat sie es auf heute verschoben, nach diesen Tagen, an denen der Papa die ganze Zeit bei uns zuhause war. (Toll übrigens!)

Heute nun war sie dort, hat die Blutuntersuchung bezahlt und noch mal mit dem Doktor gesprochen – hat sie mir erzählt, denn dieses Mal hat sie sich und mir den laaaaangen Weg erspart und ist mit dem Auto hingefahren.
Nee, da sei in meinem Blut wirklich alles ok, soll er gesagt haben, keine Anzeichen für eine körperliche Ursache meiner Leck-Anfälle.
„Vielleicht hat sie einfach einen Tick“, soll er gesagt haben, „das kommt bei dem ein oder anderen Hund schon mal vor. Ich hatte hier mal einen, der sich die ganzen Haare von den Pfoten geleckt hat, und da war nichts – kein Exzem, kein Pilz oder sowas …“

„Dir würde ich einen solchen Tick schon auch zutrauen, alte Zicke“, hat sie zu mir gesagt als sie wieder zuhause war. Und dann hat sie mir ein kleines weißes Döschen vor die Nase gehalten. „Sieh dir das an, da sind leckere Pillen drin, davon kriegst du jetzt morgens und abends eine. Dann wollen wir doch mal sehen …“
Dann hat sie mir ein dickes, leckeres Stück Fleischwurst abgeschnitten, eine von diesen kleinen, weißen Pillen da reingedrückt und wohl gedacht, ich hätte das nicht gemerkt. Pah – ich bin doch nicht blöd. Aber die schmeckte wirklich lecker, schön süß. Von den Dingern kann sie mir ruhig welche im Futter verstecken, da hab ich nix dagegen. *wedel*

Hach ja – und jetzt genieß ich erst mal das schöne Wetter …

11Mai08 Sonne

3 thoughts on “Mein Blut

  1. Liebste Hayka,
    na, wenn du den Tierarzt schon so erlebt hättest wie ich, wenn man dir die Knochen zersägt und dich für 2 Nächte in so eine einsame Box gesteckt hätten, würdest du sicher NICHT mehr gern hingehen. So wie es neulich hier beim Tierarzt mit mir ablief, war das wirklich angenehm dagegen, und wer nur SOWAS – mit Leckerli und so – erlebt, ja, der geht sicher noch gern zum Tierarzt …

    Das mit der Langeweile … – ja, manchmal langweile ich mich schon, das ist wahr. Aber wir üben und spielen auch viel, die Futterfee und ich. Im Garten und im Haus. Deshalb kann ich auch schon ganz viel. Frauchen sagt immer, ich sei eine ganz Schlaue und Gelehrige.
    Zu Spaziergängen mit mir habe sie nicht die allergrößte Lust, sagt SIE, weil ich so furchtbar stark geworden bin und immer so dolle an der Leine ziehe, so dass ihr die Arthrose-Arme ständig dabei weh tun. Und loslassen von der Leine könne sie mich auch nicht, weil ich dann nicht mehr zu halten sei. Das habe ihr die Lust an der Tippelei mit mir ziemlich verleidet, zumal es auch ein paar Leute in der Nachbarschaft gibt (nicht in der direkten, etwas weiter weg von uns), die dann, wenn ich einfach in ihre Gärten renne, mit dem Ordnungsamt drohen. Das hat das Frauchen schwer geschockt, zumal ich doch niemandem etwas tue. Aber das wissen die Anderen ja nicht … 🙁
    Wuff – und liebe Grüße an Trudy – deine Emma

  2. Emma, was machst DU denn für Sachen? Aber ich verstehe dich sehr gut. Ich bin ganz verrückt vor Freude wenn wir zum Tierarzt gehen! SIE sagt daheim, wir gehen zum Doktor. Dann renne ich den ganzen Weg bis wir dort sind. ( Es ist glaub ich weniger als ein km.) Im Wartezimmer halte ich es kaum aus, weil ich mich so freue. Wenn mich Herr oder Frau Doktor dann endlich abholen kommen, flippe ich fast aus, ich belle und mache Luftsprünge. Ich muss nämlich nur auf die Waage stehen, und schon fahren die Leckerli ein. Frau Dr. gibt mir trockene, aber bei Herr Dr. bibt es Leberpaste!!!!!! Das ist absolute SPITZE.
    Am Donnerstag muss ich den Zahnstein an meinen Reisszähnen abkratzen lassen. Das wird Frau Dr. erledigen. Ich werde es widerwillig erdulden, aber es wird ja wohl angemessene Belohnung geben.

    SIE meint übrigens, deine Leckerei komme von der langen Weile. Könnt ihr nicht etwas mehr Spaziergänge unternehmen? Oder wenigstens Geschicklichkeitsspiele im Garten?

    Wir hatten übrigens eine Panne im PC, das war recht schlimm, sind wir doch etwas süchtig. Eine ganze Woche Abstinenz!!!!

    Liebe Grüsse, Hayka und Trudy

  3. *wedelwedel* liebe Emma, das sind ja supertolle Nachrichten, daß dein Blut so gut ist 🙂 🙂 und stimmt, dieses homöopathische Zeugs, das schmeckt immer so schön süß, das macht nix, wenn das im Futter drinnen ist. (naja, ich bin ja immer so verfressen, dass man mir so ziemlich alles dazutun könnte, ich würd’s mampfen 😉 )

    Also lecken tu ich mich auch ganz oft, und zwar meistens zwischen den Zehen. Da ist gar nichts, nicht mal dieses Dingens, was die Doc „Grasmilbe“ nennt, und trotzdem tu ich das. Frauchen sagt dann immer „aauuuus“ – aber so richtig interessieren tut mich das ja nicht *wuff* naja .. irgendwann hör ich dann schon auf damit. Vielleicht ist das auch so ein Tick?

    Nun wünsch ich dir genussvolle Stunden im Garten, und Frauchen winkt auch rüber zu deiner Futterfee 🙂

    *wuff-wedel* 🙂
    das Monsterchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.